Dezember 2016: Musikbahnhof: Besuch auf der Baustelle

Die Bauarbeiten waren zu dieser Zeit in vollem Gange. Hier der Rückblick dazu.

Fotos: www.dirkeidner.de

Im Erdgeschoss entsteht in der ehemaligen Gepäckaufbewahrung unser Veranstaltungsraum für Auftritte, Konzerte, Workshops und Jam-Sessions. Neben der Band passen noch ca. 60 Zuhörer rein. Wir suchen noch einen Namen für den Veranstaltungsraum. Wie wäre es mit „Bahnsteig 1“? Hier testet unser Saxophonist und Fotograf Dirk Eidner schon mal die Akustik.

Blick auf den zukünftigen Bühnenbereich. Die Tür führt zum Künstlerzimmer. Hier sollen ab September unsere Bands und Ensembles auftreten. Dirks Kommentar zu diesem Bild: „Schulleiter wartet auf bessere Zeiten…“

Unser Veranstaltungsraum und das Cafè der Lebenshilfe grenzen direkt aneinander. Hier werden zwei Schallschutztüren eingebaut, damit man in Ruhe seinen Kaffee genießen kann. Für gemeinsame Veranstaltungen machen wir die Türen auf.

Chillout-Bereich für müde Musiker mit Kühlschrank und Minibar direkt neben dem Bandprobenraum. Links kleines Büro für die Schulleitung.

In diesem Raum entsteht unser Aufnahmestudio. Hier können CD’s und Videos produziert werden. Deshalb die vielen Steckdosen im Hintergrund. Dirk bestaunt die Kabelverbindungen zum Veranstaltungsraum.

Schlagzeugraum im 2. Stock. Hier ist guter Schallschutz besonders wichtig. Die Musikschule investiert insgesamt 140.000 € in den gesamten Schall- und Hallschutz des Gebäudes, davon ca. 90.000 € aus der Leader-Förderung. Kleines Detail am Rande: Die Zuleitungen zum Heizkörper sind schon entkoppelt, damit sie nicht den Schall zum Nachbarraum übertragen.